Vegane Hundekekse

Auf mehrfachen Wunsch hier nun die Rezepte für vegane Hundekekse auf Haferflockenbasis :-). Da ich sowas immer nach Gefühl mache, gibt es hier die Grundzutaten, die dann mit (Vollkorn)haferflocken aufgefüllt werden, so dass am Ende ein Teig entsteht. Die Menge ergibt immer ungefähr zwei bis 3 Bleche Kekse. Ich verwende nur Bio Zutaten. Die Kekse sind schnell gemacht!

Mediterrane Kekse

  • Eine Dose Tomaten natur, am besten püriert oder zerkleinert
  • getrocknete, mediterrane Kräuter (Oregano, Basilikum, Rosmarin), ca. 2 El
  • nach Wunsch 2-3 El Sesam oder Leinsamen
  • ca. 2 El Öl (Olive, Raps, Sonnenblume)
  • nach Belieben 1-2 EL Hefeflocken
  • nach Belieben 1 Tl salzarme Gemüsebrühe
  • so viele (Vollkorn-)haferflocken, das ein zäher Teig entsteht (gerne etwas quellen lassen)

Rote Beete Plätzchen

  • 0,5 l Rote Beete Saft
  • 3 El Leinsamen ruhig etwas im Saft quellen lassen
  • getrocknete Kräuter nach Wahl (ich verwende 30 Kräuter Mischung von Pernaturam)
  • 2 El Öl (Olive, Raps, Sonnenblume)
  • nach Belieben 1-2 El Hefeflocken
  • nach Belieben 1 Tl salzarme Gemüsebrühe
  • so viele (Vollkorn-)haferflocken, das ein zäher Teig entsteht (gerne etwas quellen lassen)

Keine Leberwurst Kekse

  • 1 Dose Kidneybohnen mit Flüssigkeit pürieren
  • 200g Räuchertofu klein bröseln oder auch pürieren
  • ca. 1 El Majoran
  • 2 El Öl (Olive, Raps, Sonnenblume)
  • evtl. “strecken” mit ca. 100ml Gemüsebrühe, da die Masse wenig Flüssigkeit hat (geht auch ohne, einfach experimentieren 😉
  • so viele (Vollkorn-)haferflocken, das ein zäher Teig entsteht

Kein Käse Kekse

  • 150 g geriebener veganer Käse
  • 0,5 l Karottensaft
  • ca. 3 El Sesam
  • 1 El getrockneter Bärlauch
  • 2 El Öl (Olive, Raps, Sonnenblume)
  • so viele (Vollkorn-)haferflocken, das ein zäher Teig entsteht , gerne etwas quellen lassen

Aus dem Teig dann Taler, Bällchen oder was auch immer formen. Ob man den Teig ausstechen kann, habe ich nicht probiert. Auf ein Backblech mit Backpapier legen, ruhig dicht, die gehen nicht auf und bei Umluft 100 Grad Celsius ca. 45 backen. Ich hab immer 2 Bleche gleichzeitig im Ofen. Evtl. zwischendurch mal umdrehen. Es kommt immer auch auf den Backofen, die Dicke und Größe der Kekse an. Sie sollten auf jeden Fall am Ende trocken und fest sein. Dann noch über Nacht auskühlen lassen und luftdicht verpacken. Je trockener sie werden, desto geringer ist die Schimmelgefahr!

Viel Erfolg beim Nachbacken, dein Hund wird sich freuen!

Getagged mit: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*